Skip to content

Mispeln im Garten und in der Küche

Mispeln bringen Abwechslung in die Herbst- und Winterküche. Die Früchte schmecken gut zu Wild und in Soßen und sind lecker in Kombination mit Schokoladigem in jeder Form.

Sollten Sie frische Früchte bekommen, lohnt es sich, damit in der Küche zu experimentieren. Ganz edel schmeckt ein Dessert aus in Trauben- oder Apfelsaft, Butter und etwas Zucker gedünsteten Mispelfrüchten. Dazu gehört Schlagsahne. Oder die Früchte in Zucker karamellisieren und mit Vanillestange und Zimt leicht aromatisieren. Mit etwas gutem Rot- oder Portwein ablöschen und mit Puderzucker und Butter ab schmecken. Zum Kaffee schmecken mit Marzipan gefüllte Mispeln, die Sie in einen Mandel-Mürbeteig einschlagen und goldgelb backen. Mit Zitronenthymian und Zucker eingekocht sind Mispeln lecker als Kompott.

Weitere Tipps:

• Mispeln kann man einfrieren, sie müssen vor dem Einfrieren aber ganz weich sein. Sie werden durchs Einfrieren nicht musig.

• Auch Mispelmus lässt sich einfrieren.

• Mispelmarmeladen haben sogleich ihr volles Aroma.

• Mispeln nicht mit anderen Früchten mischen. So kommt das Aroma am besten zu Geltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.