Küchentipp: Was ist Grütze?

Grütze wird hergestellt durch grobes Schroten von geschältem Getreide, vor allem Hafer, Gerste, Grünkern, Buchweizen.

Grütze gibt es in den Sorten fein, mittel und grob.

Aus Grütze werden Suppen und Breie zubereitet. Man verwendet sie auch zum Andicken von Suppen.

Hafergrütze ist Bestandteil der vor allem in Norddeutschland bekannten Grützwurst.

Rezept: Erdbeergrütze

Zubereitungszeit: 15 Minuten + Kühlzeit

Kochzeit: 10 Minuten

Für 4 bis 6 Personen benötigen Sie:

  • 250 g Erdbeeren sowie zusätzliche Erdbeeren zum Servieren
  • 125 g Zucker
  • 2 EL Arrowroot (Pfeilwurzelmehl)

Zubereitung:

  1. Erdbeeren waschen und säubern, in eine große Schüssel geben und mit Zucker bestreuen. Einige Stunden kalt stellen. Anschließend in der Küchenmaschine oder im Mixer pürieren und durch ein Sieb passieren.
  2. Arrowroot erst mit 2 bis 3 Esslöffel Wasser mischen und dann in 350 ml Wasser auflösen. An schließend in einem Topf zum Kochen bringen und unter Rühren das Erdbeerpüree zugeben. Nochmals aufkochen lassen, dabei ständig rühren, bis die Masse leicht eindickt. In Servierschüsseln erstarren lassen und mit Erdbeeren dekorieren. Hinweis: Erdbeergrütze wird nicht vollkommen fest.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!