Klassiker-Küche: Rinderbrühe selbst gemacht

Rinderbrühe als Basis für Suppen und Soßen ist schneller gemacht als gedacht. Und der Geschmack wird jeden überzeugen.

Zutaten:
1 Bund Suppengrün
2 Zwiebeln mit Schale
1 kg Rinderbeinscheiben
500 g Rindfleisch aus der Schulter
3 Lorbeerblätter
6 Gewürznelken
3 zerdrückte Wacholderbeeren
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Schritt 1:
Bereiten Sie das Suppengrün vor. Dazu Möhren und Knollensellerie waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Lauch putzen und in grobe Ringe schneiden. Petersilie waschen und trocken schütteln. Zwiebeln mit Schale waschen und halbieren.

Schritt 2:
Rinderbeinscheiben udn Schulter-Fleisch in einem Topf mit ca. 4 Liter klarem Wasser aufsetzen, aufkochen und ca. 3 Stunden offen köcheln lassen. Von Zeit zu Zeit den Schaum mit einer Schaumkelle abschöpfen. Vorbereitetes Suppengrün, Zwiebeln, Lorbeerblätter, Nelken und Wacholderbeeren nach 1,5 Stunden zugeben. Gelegentlich umrühren.

Schritt 3:
Gemüse und Fleisch aus der Brühe heben. Brühe durch ein Sieb in eine Topf gießen. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Die Brühe kann nun als Basis für Suppen oder Risotto verwendet werden.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!