Skip to content

Kinderburger selber machen

Nach diesen Burgern lecken sich Ihre Kinder die Finger.

Für 4 Kinderburger benötigen Sie: 1 kleine Zucchini, 300 g Karotten (3-4 Stück), 2 EL Sonnenblumenöl, 100 ml Gemüsebrühe, 150 g Dinkelmehl, 4 EL Haferflocken, 3 Eier, 100 g TK-Erbsen, 1 EL edelsüßes Paprikapulver, 1 TL Zimtpulver, Salz und Pfeffer, Rapsöl zum Ausbacken, 4 Mehrkornbrötchen, Blattsalat und Tomatenscheiben zum Dekorieren

Für die Remoulade: 150 g fettarmer Frischkäse (optional Sojade), 2 TL süßer Senf, 1 EL Olivenöl, Pfeffer, jeweils 1 Prise Salz und Zucker

Und so wird´s gemacht:.

1. Zucchini waschen und grob raspeln. Karotten schälen, in feine Scheiben schneiden. Gemüse in Sonnenblumenöl andünsten.

2. Brühe zugießen und Gemüse bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze 5 Minuten ziehen lassen. Danach in ein hohes Gefäß geben und fein pürieren. Den Brei und alle weiteren Zutaten in einer Schüssel vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Hände befeuchten und aus der Masse 4 Burger formen. In Rapsöl goldbraun ausbacken. Für die Remoulade alle Zutaten vermengen. Brötchen halbieren, mit Remoulade bestreichen.

Burger auf 4 Hälften setzen, mit Salat und Tomate belegen und mit den anderen Brötchenhälften bedecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.