Skip to content

Kalter Hund (Rezept)

Kalter Hund, auch bekannt als Kalte Schnauze oder Kellerkuchen, ist eine traditionelle deutsche Süßspeise, die besonders bei Kindergeburtstagen und Festen beliebt ist.

„Kalter Hund“ – der Name dieser beliebten Nachspeise aus der 1950er Jahren rührt von seiner Kastenform, die an Förderwagen – Grubenhunten – aus dem Bergbau im Erzgebirge erinnert. Der Kuchen wird in einer Kastenform geschichtet und muss dann im Kühlschrank fest werden.

Rezept für Kalten Hund

Zutaten:

  • 200 g Kokosfett (z.B. Palmin)
  • 150 g dunkle Schokolade
  • 2 EL ungesüßtes Kakaopulver
  • 100 g Puderzucker
  • 2 Eier (in einigen Rezepten werden rohe Eier verwendet, sie können aber auch weggelassen werden, um das Risiko einer Salmonelleninfektion zu vermeiden)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Ca. 200-300 g Butterkekse

Anleitung:

  1. Schokoladenmasse vorbereiten:
    • Kokosfett in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen.
    • Schokolade in kleine Stücke brechen und zum geschmolzenen Fett geben, unter Rühren schmelzen lassen.
    • Kakaopulver, Puderzucker und Vanillezucker einrühren, bis alles gut vermischt und die Masse glatt ist.
    • Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Wenn du Eier verwendest, diese jetzt einzeln unterrühren.
  2. Kastenform vorbereiten:
    • Eine Kastenform mit Klarsichtfolie oder Backpapier auslegen, damit der Kuchen später leichter entnommen werden kann.
  3. Schichten:
    • Eine Schicht der Schokoladenmasse auf den Boden der Form gießen.
    • Eine Schicht Butterkekse darauflegen, so dass die gesamte Fläche bedeckt ist.
    • Diesen Vorgang wiederholen – Schokolade, Kekse, Schokolade, Kekse – bis alle Zutaten aufgebraucht sind, wobei die oberste Schicht eine Schokoladenschicht sein sollte.
  4. Kühlen:
    • Den Kuchen im Kühlschrank für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, fest werden lassen.
  5. Servieren:
    • Den festen Kuchen aus der Form heben, die Folie entfernen und in Scheiben geschnitten servieren.

Tipps:

  • Statt roher Eier kannst du für eine sicherere Variante auch pasteurisierte Eier oder eine Ei-Alternative verwenden.
  • Für eine interessante Variante kannst du der Schokoladenmasse auch einen Schuss Rum oder Orangenlikör hinzufügen.

Kalter Hund ist ein einfacher und beliebter Kuchen, der sich hervorragend für Feiern und besondere Anlässe eignet und bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.