Skip to content

Kinder-Spass: Wie sollte ein guter und sicherer Kletterbaum aussehen?

Vor allem Schulkinder klettern für ihr Leben gern und so ein Kletterbaum wäre doch eine coole und spaßige Freizeitbeschäftigung für Ihren Nachwuchs. Wie sagen Ihnen, wie Sie als Eltern den idealen Kletterbaum auswählen!

Kletterbaum

Ob im Garten oder im Wald – Kletterbäume müssen gut ausgewählt werden.
Foto: iww

Ein robuster Baum muss es in jedem Fall sein. Suchen Sie nach einem Baum mit einem starken Stamm und dicken Ästen, die niedrig genug sind, damit ein Kind darauf sitzen und entspannen kann. Wenn möglich, sollten die Zweige in Reichweite eines Eltern-Armes sein, so dass die Erwachsenen schnell Hilfestellungen geben können.

Meiden Sie Bäume mit toten Ästen. Die erkennen Sie an wenig, vertrockneten oder gar nicht vorhandenen Blättern. Sind Sie sich unsicher, prüfen Sie als erwachsene Person bitte die Tragfähigkeit der Äste.

Die Struktur (Astverteilung) eines guten Kletterbaumes sollte so beschaffen sein, dass Ihr Kind immer mindestens drei seiner vier Gliedmaßen in Kontakt mit einem Ast bringen kann. So kann der Nachwuchs sich beim Klettern abstützen, hat gleichzeitig einen guten Halt und bekommt durch das Abstoßen genug Schwung, um noch höher in die Baumkrone zu klettern.

An dem Baum sollten sich kein Moos oder Flechten befinden, da diese das Kind beim Klettern zum Ausrutschen bringen!

Achten Sie auf Löcher in einem Ast oder im Stamm. Durch sie können Schädlinge und Krankheiten in das Holz eingedrungen sein und den Baum instabil gemacht haben. Eine beschädigte Rinde kann ebenfalls die Vitalität und die Stabilität des Baumes einschränken. Bohr- und Fraßlöcher sowie Saft- und Harzaustritt weisen auf Insekten hin, die das Holz zerstören. Weitere Warnzeichen sind Risse, Wunden, faule Stellen und wenn sich die Rinde auf größeren Flächen löst.

Wenn Pilze am Stamm oder aus dem Boden herauswachsen ist das ein Warnsignal, dass der Baum nicht mehr bei bester Gesundheit ist und für einen Kletterbaum nicht in Frage kommt.

Wichtig! Weisen Sie die Kinder darauf hin, dass Sie nahe am Baumstamm klettern sollen, da die Äste in den Aussenbereichen nicht nur dünner, sondern auch brüchiger werden.

1 thought on “Kinder-Spass: Wie sollte ein guter und sicherer Kletterbaum aussehen?”

  1. Danke – toller Beitrag! Diese Tipps werden wir beachten, wenn wir mit unseren Kindern den nächsten Waldspaziergang unternehmen und einen sicheren Baum zum Klettern suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.