Skip to content

Heißwäsche – Wissenswertes und Tipps

Heißwäsche (Baumwolle, Leinen, Mischgewebe, Chemiefasern) macht den überwiegenden Teil der Wäsche aus. Unterwäsche, Handtücher, Bett- Wäsche, Geschirrtücher werden bei 60 °C gewaschen. Die früher übliche Kochwäsche für diese Textilien sollte aus Gründen der Energieersparnis weitgehend entfallen.

Die modernen Waschmittel schaffen den Schmutz auch bei 60 °C. Hinsichtlich der Keimabtötung bestehen keinerlei Bedenken. Kochwäsche ist nur in Ausnahmefällen nötig, wenn z. B. ein Familienmitglied eine ansteckende Krankheit hat. Gelegentliche Kochwäsche kann auch notwendig sein, wenn die Waschmaschine nicht die Möglichkeit bietet, die Waschdauer zu verlängern. Das kann bei den modernen Waschmitteln notwendig sein, sie sind weniger gut löslich als die herkömmlichen und brauchen daher länger, bis sie wirksam werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.