Skip to content

Geflügelstreifen schneiden

Geflügeflleisch eignet sich gut für Wokgerichte, da es schnell gart, sehr zart wird und mit den Aromazutaten der asiatischen Küche harmoniert.

Am häufigsten findet ausgelöste Hühner-‚ Puten- oder Entenbrust Verwendung, die man in Streifen schneidet und mariniert.

Fett und Sehnen entfernen, dann die Bruststücke zwischen zwei Bögen Pergamentpapier legen und mit der flachen Seite eines Küchenbeils vorsichtig flach klopfen. Das Papier entfernen und die Bruststücke schräg und quer zur Faser schneiden.

Quer zur Faser schneiden

Quer zur Faser geschnittenes Fleisch besitzt drei Vorteile: Da die Schnittfläche größer ist, ist ein größeres Stück Fleisch der direkten Hitze ausgesetzt und kann dadurch schneller garen; außerdem werden lange Fasern durchschnitten, wodurch das Fleisch zarter wird, und die Streifen behalten während des Garens ihre Form.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.