Skip to content

Fischfrikadellen herstellen

Für die Herstellung von Frikadellen eignen sich zahlreiche Fischsorten: Kabeljau und Seehecht oder fettere Fische wie Makrele und Lachs.

Aber auch eine Mischung aus frischem und geräuchertem Fisch schmeckt lecker. Dabei kann das Fleisch ganz nach Wunsch nur grob zerdrückt oder sehr fein gehackt werden.

Selbst gekochte Fischreste vom Vortag lassen sich mit der gleichen Menge Kartoffeln zu Frikadellen verarbeiten.

Das rohe Fischfleisch mit einer Gabel zerdrücken,

Kartoffelpüree unterrühren und genügend Eier hinzufügen, um die Masse zu binden. Dann nach Wunsch würzen.

Aus der Mischung kleine Bällchen formen, flach drücken und panieren. Die Frikadellen 30 Minuten kühl stellen und dann in heißem Öl von jeder Seite 5 bis 6 Minuten braten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.