Skip to content

Erdbeerkuchen selbst gemacht

Lecker und keine große Sache: Erdbeerkuchen selbst gemacht.

Zutaten für einen Kuchen von 26 cm Durchmesser:

Für den Biskuitboden: 3 Eier, 100 g Zucker, etwas lauwarmes Wasser, 1 Prise Salz, je 75 g Mehl und Speisestärke, 1 gestr. TL Backpulver, Fett und Mehl für die Form. 750 g Erdbeeren, 1 Päckchen Tortenguss (rot), 50 g Mandelblättchen, 100 g Vanillepudding (Fertigprodukt).

Zubereitung:

Die Springform am Boden fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker und zwei Esslöffeln warmem Wasser erst auf kleinster, dann auf höchster Stufe schlagen, bis sich eine feste, helle Creme gebildet hat.

Die Eiweiße mit einer Prise Salz mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe zu einem festen Schnee schlagen. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen, über den Eischnee sieben und sorgfältig unterheben. Die Eigelbcreme unterziehen.

Die Masse in die vorbereitete Springform füllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen etwa 30 Min. goldgelb backen.

Die Form aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und den Rand rundherum mit einem Messer lösen. Auf eine Kuchenplatte legen. Die Erdbeeren waschen, putzen und bei Bedarf halbieren. Den Vanillepudding auf den Tortenboden verteilen. Die Erdbeeren spiralförmig darauf legen. Den Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten, leicht abkühlen lassen und über die Erdbeeren verteilen. Den Rand mit Mandelblättchen verzieren. Den Erdbeerkuchen vor dem Servieren 20 Min. kühl stellen.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.