Ein Steak richtig grillen – So geht´s

Das Steak aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem Teller oder Blech bei Zimmertemperatur mindestens 30 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit den Grill anheizen.

1. Steak vorbereiten
Das Steak leicht mit Öl einreiben (Rapsöl, Olivenöl). Danach eine Prise Rohrzucker auf das Steak geben. Der Rohrzucker karamelisiert beim Grillen und bringt den Fleischgeschmack besser zur Geltung.

2. Steak anbraten
Nun das Steak bei hoher Grilltemperatur von beiden Seiten kurz anbraten (1 bis 2 Minuten).

3. Steak langsam garen
Jetzt das Steak auf die indirekte Zone des Grills legen und bei max. 100 Grad mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Wir empfehlen sogar noch etwas weniger Temperatur und dafür bis zu 90 Minuten lang ziehen lassen. Das Steak sollte eine Kerntemperatur von 56 Grad haben.

Garzeiten für gegrillte Steaks

4. Steaks richtig wenden
Wann ist das Steak zum Wenden bereit? Ganz einfach: Wenn es sich wenden lässt. Das Rindersteak klebt zunächst auf dem Grill fest, das ist normal und ein Zeichen dafür, dass der Grill richtig heiß war. Sobald sich das Steak von selber löst, ist es fertig angebraten, denn die Seite ist gebräunt und die Oberfläche des Fleisches hat eine Kruste gebildet.

5. Steaks würzen
Je besser das Fleisch, umso weniger Gewürz brauchen Sie. Der Fleischgeschmack steht dann für sich und sollte nicht durch Saucen oder Gewürze überdeckt werden. Frisch gemahlener Pfeffer (Steakpfeffer) und Salz reicht aus. Die günstigeren Stücke können Sie mit Rubs und Marinaden versehen, um dem eher faden Fleisch andere Geschmacksaspekte mitzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.