Skip to content

Eierlauf, Schatzsuche, Eierpusten – Osterspiele für die ganze Familie

  • by
  • Leben

Einfach am Ostersonntag im Garten Ostereier suchen, kann ja jeder. Vielleicht kann man ja die alten Traditionen durch ein paar neue Spielideen etwas aufpeppen? Die Kinder freuen sich bestimmt.

Eierlaufen

Der Eierlauf ist ein Klassiker unter den Osterspielen. Zunächst werden 2 Teams gebildet und schon kann es losgehen mit dem Um-Die-Wette-Laufen. Die Aufgabe lautet: Balanciere ein Ei auf einem Löffel heil und schnell ins Ziel. Dort wird das Ei an das nächste Teammitglied übergeben, das sich nun auf den Weg macht. Die Rennstrecke wird vorher festgelegt. Der Parcour kann auch mit ein paar Schwierigkeitsgraden angereichert werden – beispielsweise mit einem Slalomlauf um aufgestellte Kegel oder über eine Treppe. Gewonnen hat die Mannschaft, deren Staffel als erstes ins Ziel kommt.

Das Ei auf dem Salzberg

Die Zutatenliste für das nächste Osterspiel besteht aus lediglich 2 Zutaten: Benötigt wird ein Ei und eine größere Menge Salz. Zunächst wird das Salz auf einen Haufen geschüttet. Man kann hier feines Speisesalz nehmen oder auch grobes Meersalz. Dann platziert der Spielleiter das Ei auf der Spitze des Salzhaufens. Jeder Spieler nimmt nun mit einem Teelöffel der Reihe nach etwas Salz vom Berg weg. Der Spieler, bei dem das Ei umfällt, scheidet aus. Der Spielleiter kann das Ei wieder auf dem Haufen positionieren und es geht weiter. Sieger ist der Spieler, der am Schluss übrig bleibt.

Die Ostereier-Schatzsuche

Wie die Piraten auf Schatzsuche gehen! Hier kann es mit Hilfe einer Schatzkarte auf die Ostereiersuche gehen. In der gezeichneten Karte sind besondere Merkmale des Geländes oder der Räume im Haus eingezeichnet. Möglich ist auch, dass auf dem Weg an einzelnen Stationen kleine Rätsel und Aufgaben bewältigen müssen, bevor es einen Hinweis auf das nächste Ziel gibt. Ein paar Vorbereitungen bedarf die Ostereierschatzsuche. Hier ist Kreativität gefragt. So können sich die älteren Geschwister für die kleineren Geschwister die Aufgaben ausdenken, die Schatzkarte malen und so schon bei den Vorbereitungen für diese wundervolle Variante der Ostereiersuche bereits viel Spaß haben.

Eierpusten

Das Eierpusten funktioniert fast so ähnlich wie das Wattebauschpusten. Man nimmt ein ausgeblasenes Ei und legt es in die Tischmitte. Alle Mitspieler legen ihre Unterarme auf die Tischkante und bilden so eine „Mauer“. Auf das Zeichen des Spielleiters beginnt das wilde Eierpusten. Kommt das Ei an die Bande, das heißt werden die Unterarme eines Mitspielers getroffen, so erhält dieser einen Minuspunkt. Es gewinnt beim Eierpusten der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten, denn er konnte offensichtlich das Ei am besten von sich wegpusten.

Wer fehlt?

10 oder 15 in Farbe und Muster unterschiedliche Ostereier werden auf den Tisch gelegt. Jetzt haben alle Mitspieler eine Minute lang Zeit, sich die Muster und Farben gut einzuprägen. Nun drehen sich alle Mitspieler um und der Spielleiter entfernt 3 Eier und „mischt“ die verbliebenen gut durch. Auf Kommando drehen sich alle Spieler wieder um. Welche Eier fehlen? Wer zuerst alle 3 fehlenden Eier richtig errät, gewinnt. Das Spiel kann beliebig viele Runden haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.