Skip to content

Edler Wandschmuck aus Papier und Textilfaser

Wenn demnächst die Renovierung der guten Stube ansteht, können Sie Farbeimer und Pinsel getrost im Keller lassen, denn jetzt hat wieder edler Wandschmuck aus Papier und Textilfaser seinen großen Auftritt.

Doch keine Sorge – das heißt nicht, dass ringsum üppige Formen und unruhige Farben die Räume aufdringlich dominieren. Die stilvolle Wandbekleidung wird nun als Blickfang eingesetzt und zaubert mit Pastell tönen und Naturfarben sowie neuen Techniken und Materialien stimmungsvolle Akzente.

Vor allem großflächige Ornamente und florale Muster liegen im Trend. Doch anstatt sich im ganzen Zimmer ausbreiten, rankt der geschwungene Wandschmuck jetzt reduziert über die Wände. In Kombination mit unifarbenen Tapeten werden die dekorativen Bahnen nur an ein oder zwei Wandflächen, in breiten Streifen oder als vertikale Bordüre angebracht. Die althergebrachte Papiertapete und textile Luxusvarianten, beispielsweise aus kostbarer Seide, sind nach wie vor gefragt. Neue Vliesrollen, bestehend aus einem Zellulose- und Textilfasergemisch, erweitern noch das Angebot. Das kunstvolle Anbringen mit Tapeziertisch und tückischen Falttechniken hat endlich ein Ende, denn das neue Material wird direkt auf die gekleisterte Wand geklebt. Dabei verhindert die feste Struktur, dass sich die Bahnen verziehen und beim nächsten Tapetenwechsel lassen sie sich einfach wieder abziehen. Wer sein Zuhause mit etwas ganz Besonderem ausstatten möchten, kann sich historischen Wandschmuck gönnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.