Skip to content

Den Geruch von Blumenkohl loswerden

Der spezielle Geruch von Blumenkohl beim Kochen ist auf bestimmte organische Verbindungen zurückzuführen, die während des Kochprozesses freigesetzt werden.

Blumenkohl enthält natürliche Schwefelverbindungen wie Thiocyanate und verschiedene Kohlenwasserstoffe, die für seinen charakteristischen Geruch verantwortlich sind. Wenn der Blumenkohl erhitzt wird, insbesondere beim Kochen, werden diese Verbindungen freigesetzt und verursachen den spezifischen Geruch, den viele Menschen mit Blumenkohl assoziieren. Obwohl der Geruch subjektiv als unangenehm empfunden werden kann, variiert die Empfindlichkeit von Person zu Person. Einige Menschen finden den Geruch von gekochtem Blumenkohl angenehm, während andere ihn als unangenehm oder störend empfinden.

Für alle, die es aufgrund des dabei entstehenden Geruchs vermeiden, Blumenkohl zu kochen, gibt es einen simplen, aber dennoch äußerst wirksamen Trick.

  • Zerbröseln Sie ein Stück Toastbrot und geben Sie die Krümel in einen Musselinbeutel.
  • Legen Sie den Beutel in das Kochwasser. Vorbei sind die unangenehmen Gerüche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.