Skip to content

Curry-Eier zubereiten

Curry-Eier sind ein Gericht, das aus hart gekochten Eiern besteht, die in einer würzigen Currysoße serviert werden.

Dazu Eier 10 Minuten lang hart kochen und in kaltem Wasser abkühlen lassen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Öl erhitzen und Zwiebeln darin leicht bräunen.

Dann 2 TL Currypulver, 40 g Mehl, Salz und Pfeffer dazugeben und ca. 1 Minute bei geringer Hitze schmoren. 200 ml Milch hineinrühren und bei geringer Hitze weiter 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Eier pellen, halbieren, auf eine Platte legen und die heiße Soße darübergießen.

Curry-Eier sind ein beliebtes Gericht in vielen Teilen der Welt, insbesondere in Südostasien, Indien und anderen Ländern mit einer starken Curry-Tradition. Sie können als Hauptgericht oder Beilage serviert werden und sind oft eine köstliche Möglichkeit, hart gekochte Eier aufzupeppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.