Skip to content

Brathähnchen zubereiten

Brathähnchen zu Hause zuzubereiten ist ein klassisches und beliebtes Gericht, das sich durch seine knusprige Haut und saftiges Fleisch auszeichnet.

Hier ist ein einfaches Rezept, um ein köstliches Brathähnchen im eigenen Ofen zu machen:

Zutaten:

  • 1 ganzes Hähnchen (etwa 1,5 bis 2 kg)
  • 2 EL Olivenöl oder geschmolzene Butter
  • 1 Zitrone
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Frische Kräuter nach Wahl (z.B. Rosmarin, Thymian, Petersilie)
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitung:

  • Heize den Ofen auf 200°C (Umluft 180°C) vor.
  • Reinige das Hähnchen innen und außen unter kaltem Wasser und tupfe es mit Küchenpapier trocken.
  • Reibe das Hähnchen innen und außen mit Salz und Pfeffer ein.
  • Schneide die Zitrone in Viertel und stecke sie zusammen mit den geschälten Knoblauchzehen und den frischen Kräutern in die Bauchhöhle des Hähnchens.
  • Binde die Hähnchenbeine mit Küchengarn zusammen und klappe die Flügel unter den Körper, um ein gleichmäßiges Garen zu gewährleisten.
  • Bestreiche das Hähnchen außen großzügig mit Olivenöl oder geschmolzener Butter. Dies hilft, eine knusprige Haut zu bekommen.
  • Lege das Hähnchen mit der Brust nach oben auf ein Backblech oder in eine Bratform.
  • Brate das Hähnchen im vorgeheizten Ofen für etwa 1 Stunde und 15 Minuten, oder bis die Haut goldbraun und knusprig ist und die Innentemperatur an der dicksten Stelle der Brust 74°C erreicht.
  • Lasse das Hähnchen nach dem Braten etwa 10 Minuten ruhen, bevor du es aufschneidest. Dies hilft, die Säfte im Fleisch zu halten.
  • Serviere das Hähnchen mit Beilagen deiner Wahl, wie gebackenen Kartoffeln, Gemüse oder einem frischen Salat.

Um ein Hähnchen noch knuspriger zu bekommen, bestreichen Sie das Fleisch mit Butter und bestäuben es mit Mehl, bevor Sie es in den Ofen stellen.

Gefülltes Brathähnchen

1. Das Hähnchen waschen und trocken tupfen. Innen und außen salzen.

2. Magen und Leber des Hähnchens sowie die Petersilie fein hacken. Die Zwiebel putzen, in kleine Würfel schneiden. Das Hackfleisch mit Leber, Magen, Petersilie, Zwiebelwürfeln, dem Ei und den Semmelbröseln mischen und verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Das Hähnchen damit füllen und zunähen oder mit Zahnstochern verschließen.

3. Das Hähnchen in heißer Butter von allen Seiten leicht anbraten. Etwas heißes Wasser angießen. In einem Bräter im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (E-Herd) 60 bis 90 Minuten garen, zunächst etwa 30 Minuten mit der Brustseite nach unten, dann wenden.

4. Wenn das Hähnchen knusprig braun ist, aus dem Bräter nehmen. Den Sud mit etwas Wasser leicht ablösen. Saure Sahne und Mehl verrühren, die Soße damit binden. Dazu schmecken Salzkartoffeln und ein Salat.

Extra-Tipp: Die exotische Variante

Für ein besonderes exotisches Geschmackserlebnis können Sie in das Innere des Hähnchens eine halbe Orange oder Zitrone legen. Je nach Geschmack eignen sich auch Salbeiblätter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.