Skip to content

Auch als Mitbringsel: Schöne Frucht-Geschenke selber machen

Selbstgemachtes zur Einladung zu Freunden oder Familie mitbringen – darüber freuen sich die Gastgeber. Hier unsere Tipps für verarbeitete Früchte in Gläsern.

Rote Früchte mit Anis

Zutaten: 100 g Marzipan-Rohmasse, 1 kg rote Früchte (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren und Cranberrys), 1 EL Zitronensaft, 2 EL Amaretto, ca. 15 Anissterne, 500 g Gelierzucker (2:1)

Zubereitung: Die Marzipan-Rohmasse sehr fein würfeln. Früchte in einen großen Topf geben. Zitronensaft, Amaretto und Anissterne dazugeben und mit dem Zucker unter Rühren zum Kochen bringen. 2 Min. sprudelnd weiterkochen lassen. Marzipan unter die Konfitüre rühren. Weitere 2 Min. köcheln lassen. Gelierprobe (siehe Service-Seiten) mit einer gekühlten Untertasse machen. Anissterne entfernen, Fruchtmasse in saubere, heiß ausgespülte Gläser füllen und verschließen.

Orange & Zimt

Zutaten: ca. 7-10 Bio-Orangen, 1 Bio-Grapefruit, 1 kg Gelierzucker (1:1), 2 TL Zimt

Zubereitung: Orangen und Grapefruit heiß abwaschen und schälen, dabei auch die weiße Haut entfernen. Austretender Saft und Filets der Orangen sollten in etwa eine Masse von 1 kg ergeben. Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden. Schale einer Orange und einer halben Grapefruit vollständig von der weißen Haut befreien und in sehr feine Streifen schneiden. Alles gemeinsam mit Gelierzucker verrühren und zum Kochen bringen. 4 Min. sprudelnd kochen lassen. Zimt dazugeben und gut verrühren. Konsistenz mit einer Untertasse aus dem Kühlfach testen. Marmelade sofort in saubere, heiß ausgespülte Gläser füllen und fest verschließen.

Damit die Gläser sich später leicht öffnen lassen sollen, müssen die Ränder sauber bleiben. Bei Schraubverschlüssen ist das oft problematisch, da die Öffnungen kleiner sind. Verwenden Sie eine Suppenkelle mit Gieße oder einen Messbecher aus Glas zur Hilfe und füllen Sie die Gläser bis maximal einen Finger breit unter dem Rand auf. Der Deckel traditioneller Einmachgläser ist gleichzeitig eine Haltbarkeitskontrolle: Legen Sie dafür den Gummiring auf den Rand, den Glasdeckel oben auf und bringen Sie die Metallbügel an. Sobald der Inhalt abgekühlt ist, können Sie diese wieder entfernen. Solange alles festsitzt, ist das Eingekochte noch genießbar.

Aprikosen-Chutney & Wassermelonen-Gelee

Zutaten Aprikosen-Chutney: 750 g Aprikosen, 250 g Zwiebeln, Weißweinessig, 250 g Gelierzucker, Salz, Pfeffer aus der Mühle.

Zubereitung: Aprikosen waschen, abtropfen lassen, halbieren, entsteinen und fein schneiden Zwiebeln abziehen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Früchte, Zwiebeln, Saft und Essig mit Gelierzucker in einen Topf geben. Ca. 10 Minuten kochen, ab und zu umrühren. Chutney mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen, abschmecken, sofort in vorbereitete Gläser füllen und verschließen.

Zutaten Wassermelonen-Gelee: 600 g Wassermelone Fruchtfleisch, Saft einer Orange, 1 Beutel Gelierfix, 400g Zucker, 1 Beutel Zitronensäure

Zubereitung: Melonenfleisch durch ein Sieb drücken, bis ca. 400 ml Saft entstehen. Orangensaft mit Melonensaft mischen. Mit Wasser auf 750 ml auffüllen. Gelierfix und 2 EL Zucker mit Zitronensäure mischen. Melonensaft hinzu geben, aufkochen und restlichen Zucker einrühren. 1 Minute kochen lassen, in vorbereitete Gläser füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.