Skip to content

Apfel-Holunder-Gelee selber machen

Unschlagbar: ein selbstgemachtes Glas Apfel-Holunder-Gelee.

Zutaten: 8 Holunderblütendolden; 1,5 kg Apfel; 900 ml Wasser; 3 EL Weißweinessig; Zucker

So haben wir’s gemacht: Die Blüten vorsichtig säubern und die Stängel entfernen. Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und mit den Holunderblüten in einen Topf geben. Das Wasser und den Essig hinzufügen und alles erhitzen. So lange köcheln lassen, bis die Äpfel zu Mus geworden sind. Diese Masse auf ein über einen Topf gespanntes Tuch geben und über Nacht abtropfen lassen. Den Saft wiegen und pro 600 ml Saft 450 g Zucker nehmen. Saft und Zucker unter ständigem Rühren zum Kochen bringen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat.

Anschließend längere Zeit köcheln lassen, bis das Gelee leicht andickt. Den Schaum immer wieder mit einem Schaumlöffel abnehmen. Das Gelee noch heiß in Gläser mit Schraubverschluss füllen, gut verschließen und die Gläser auf den Kopf stellen. So bildet sich ein Vakuum, wodurch das Gelee länger haltbar bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.