Wie isst man Papaya?

Die Papaya kann sowohl reif als auch unreif gegessen werden.

So isst man eine Papaya:

1. Die Papaya längs in der Mitte durchschneiden.

2. Die Kerne mit einem Löffel herauslösen.

Sie sollten die Papaya in der Mitte längs durchschneiden. Danach einfach mit einem Löffel die schwarzen Kerne herausnehmen. Sie sind nicht genießbar. Jetzt können Sie die Papaya nochmals längs zur Hälfte halbieren. Oder: Sie können jetzt auch die Einkerbungen, die Sie zuvor frei von den Kernen gemacht haben, mit anderen leckeren Früchten füllen und mit einem Löffel essen. Mit etwas Zitronensaft beträufelt erhöht sich der Geschmack noch. Papayas sind besonders beliebt als Frühstücksfrucht.

Kein Wunder, dass die Früchte auch „Baummelonen“ genannt werden. Sie können einige Kilos schwer werden. Bei uns werden sie aber meist in handlicheren Größen angeboten.

Die Reife der Frucht ist daran zu erkennen, dass die grünliche Schale gelb wird. Ein beliebter Trick für den Reifeprozess: Unreife Früchte in Zeitungspapier einwickeln, wie bei Avocados, und so den Reifungsprozess stimulieren.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!