Was Sie über Vinylbelag wissen müssen

Im Bad, in der Küche, aber auch im Wohnbereich überzeugt ein Bodenbelag aus Vinyl, weil er unempfindlich ist gegen Wasser oder Flecken, sehr pflegeleicht und strapazierfähig. Und dazu recht preiswert.

Trotzdem sollten Sie beim Vinylboden auf Qualität achten. Nur dann ist auch gewährleistet, dass der Bodenbelag keine Schadstoffe ausdünstet.

Weil er so wenig aufträgt, ist er beim Renovieren eine gute Wahl: Vinyl kann oft auf vorhandene Böden gelegt werden, ohne dass die Türen gekürzt werden müssen. Viele Vinylböden gibt es in Dielenform, wie man es vom Laminat kennt.

Allerdings lässt er sich mit dem Teppichmesser zuschneiden, was das Verlegen so sehr erleichtert, dass sich auch Anfänger daran trauen können. Soll Vinyl nach vielen Jahren entsorgt werden, lässt es sich gut recyceln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.