Wärmt Alkohol wirklich?

Alkohol wird bei niedrigen Temperaturen fälschlicherweise manchmal als Mittel zum Aufwärmen getrunken.

Zwar scheint sich der Körper zunächst aufzuwärmen, weil die Haut angenehm warm und durchblutet wird. Infolge der stärkeren Durchblutung gibt der Körper jedoch sehr viel Wärme an die Umgebung ab. Durch die erhöhte Wärmeabgabe über die Haut kann es bei längerem Aufenthalt im Freien zu Unterkühlung und Erfrierungen kommen.

Heiße alkoholhaltige Getränke „wirken“ übrigens schneller als kalter Alkohol. Verstärkt wird die Wirkung von Alkohol auch durch Zucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.