Skip to content

Vermieterwechsel – Was für Sie dabei wichtig ist

Ein neuer Eigentümer der Immobilie – das kann auch für die Mieter Konsequenzen haben, die darin leben. Denn laut Paragraf 57 a des Zwangsversteigerungsgesetzes hat der neue Eigentümer ein außerordentliches Kündigungsrecht von drei Monaten.

Allerdings muss er einen gesetzlich anerkannten Kündigungsgrund vorweisen. Das heißt, es muss ein berechtigtes Interesse vorliegen. Dazu zählt der Eigenbedarf. Für den Mieter darf die Kündigung jedoch keine besondere Härte bedeuten, zum Beispiel wegen seines Alters oder einer Krankheit. Wichtig: Dieses außerordentliche Kündigungsrecht gilt ausschließlich zum ersten zulässigen Termin. Gekündigt werden darf nur zum Ende des dritten Monats nach dem Erwerb der Wohnung. Wird dieser Termin nicht wahrgenommen, erlischt das außerordentliche Kündigungsrecht.

Ansonsten muss der Mieter nach einer Zwangsversteigerung keine Veränderungen befürchten. Für ihn gilt der übliche Mieterschutz. Denn der neue Besitzer tritt in die Rechte und Pflichten des alten Vermieters ein. Er ist an den bestehenden Mietvertrag gebunden und kann den Mieter nicht zwingen, einen neuen abzuschließen. Auch ein Sonderrecht zur Erhöhung der Miete besteht nicht. Gegen derartige Forderungen sollten Mieter Widerspruch einlegen.

Wenn allerdings der alte Vermieter vor der Zwangsversteigerung eine Mieterhöhung angekündigt hatte, die rechtlich in Ordnung war, kann der neue Eigentümer sie termingemäß geltend machen. Das gilt auch für Mieterhöhungen nach Modernisierungsmaßnahmen, die noch vor dem Eigentümerwechsel ausgeführt worden sind.

Solange der Mieter nicht schriftlich über den Eigentümerwechsel informiert ist, zahlt er seine Miete weiter an den alten Vermieter. Denn der Ersteigerer der Immobilie wird erst nach Eintragung in das Grundbuch Eigentümer, erläutert der Deutsche Mieterbund. Auch die Kaution, die beim Einzug in die Wohnung hinterlegt wurde, geht dem Mieter nach einer Zwangsversteigerung nicht verloren.

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.