So funktioniert Click & Buy

Click & Buy – Klicken und Bezahlen. Ist das Bezahlsystem wirklich so einfach?

Sie können damit Kleinbeträge im Internet entweder per Lastschrift oder per Kreditkarte bezahlen. Sie brauchen dafür keine spezielle Software auf Ihrem Rechner zu installieren. Um diese europaweite Zahlungsmethode zu nutzen, müssen Sie sich einmalig bei ClickandBuy registrieren.

Firstgate nennt sich die Firma, die hinter dieser Zahlungsmethode steht. Seit 2010 gehört sie zur Deutschen Telekom. In Online-Shops aus über 30 Ländern kann man per Click & Buy bezahlen, unter anderem bei iTunes. Bei diesem Bezahlsystem muss der Kunde einmalig ein Konto eröffnen, das eine Referenz zum eigenen Bankkonto oder zur Kreditkarte bekommt. Beim Bezahlen wird auch hier Nutzername und Passwort eingegeben. Allerdings wird der Käufer, nicht wie z.B. bei Paypal, auf die Seite des Zahlsystems geschickt. Vorteil: Der Bezahlvorgang ist etwas einfacher. Dafür erhält der Verkäufer in seinem System die Kundendaten. Der Kunde muss sich darauf verlassen, dass Click & Buy die Seriosität seines Partners vorher geprüft hat. Bei Reklamationen verhandelt man direkt mit dem Verkäufer.

Immer wieder kommt es vor, dass Nutzer von iTunes über Probleme mit Click and Buy klagen. Sollte dies auch bei Ihnen der Fall sein, so werfen Sie zu Beginn einen Blick auf den Browser, mit welchem die Registrierung durchgeführt wurde. Hier können fehlende Funktionen dafür verantwortlich sein, dass die Dienste nicht miteinander harmonieren. Sollte dies nicht helfen, so beenden Sie die Registrierung mit iTunes auf anderem Wege (z.B. mit der Zahlungsmethode „Geschenkgutschein“) und melden Sie sich dann an. Wählen Sie nun die Accountinformationen aus und wählen Sie Click and Buy für die Abrechnung. Durch den Neustart des Programms könnte das Problem gelöst sein.

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!