Rezept: Pastinakensuppe – lecker und vegan

Nach einem Herbstspaziergang mit der Familie ganz wunderbar: Pastinakensuppe mit Kartoffeln. Sie wärmt und macht alle satt. Omas Rezept mögen alle – sogar deine 17-jährige Tochter

Pastinaken (Foto: Mike Licht/flickr/CC BY 2.0)

Das ist drin:

je 500 g Pastinaken, Petersilienwurzeln und Kartoffeln; 4 Lauchstangen; 2 Zwiebeln; 2 Knoblauchzehen; 2 Esslöffel Olivenöl; 3-4 Thymian- und Rosmarinzweige; 1,5 Liter Gemüsebrühe

Und so geht´s:

Wurzelgemüse waschen, schälen und in Stücke schneiden. Den Lauch putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen ganz fein schneiden.

Olivenöl in einem großen Topf erwärmen. Die Zwiebeln und den Knoblauch dann 2-3 Minuten braten, bis sie glasig sind. Die Kräuter mit dem Wurzelgemüse hinzufügen und weitere 6-8 Minuten unter Rühren anbraten.

Gemüsebrühe dazugeben, den Topf verschließen. kurz aufkochen und dann die Hitze wieder herunterregeln. Das Gemüse so lange köcheln lassen, bis es weich ist (etwa 30-40 Minuten).

Die Kräuter herausnehmen. Die Suppe im Topf mit einem Stab pürieren und heiß servieren.

Dazu passen: Croutons

Hier ist Platz für Ihren Tipp