Rauke-Pesto selbstgemacht

So bereiten Sie Rauke-Pesto zu.

Rucola-Pesto auf Spaghetti (Foto: Katrin Gilger/flickr/CC BY-SA 2.0)

Zutaten:

100 g Rauke-Blätter (Rucola)

1 Bund Petersilie

5 bis 8 Zitronenmelisse

100 g Gouda-Käse

3 Knoblauchzehen

3 EL geriebener Parmesan

100 ml Olivenöl, Salz, frisch gemahlener Pfeffer

5 EL Haselnüsse

Zubereitung:

Die Kräuter abspülen und vorsichtig trocken tupfen. Die Knoblauchzehen pressen, mit dem Öl verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten im Mixer pürieren, sodass eine sämige Masse entsteht. In ein verschließbares Glas füllen. Das Pesto sollte für bessere Haltbarkeit immer mit etwas Öl bedeckt sein.

Rauke-Pesto hält sich etwa einen Monat im Kühlschrank.

Im Kühlregal gibt es die Kulturrauke (Eruca, Ölrauke) zu kaufen. Die Wilde Rauke wächst in den gemäßigten Klimazonen, auch bei uns in Deutschland, als mehrjährige Staude an Ackerrändern oder auch in Steinfugen und Böschungen. Sie schmeckt deutlich würziger. Geerntet werden kann sie schon ab März bis zu den ersten Frostnächten. Im Gegensatz zur weiß blühenden Kulturrauke hat die Wilde Rauke gelbe Blüten.

Das passt dazu: Spaghetti richtig dosieren

Hier ist Platz für Ihren Tipp