Skip to content

Rasen vertikutieren

Vertikutieren ist das Geheimnis eines gesunden Rasens – und gar nicht kompliziert.

Moos und Unkraut nehmen dem Rasen Platz zum Wachsen. Damit er wieder frisch aussieht und sich entfalten kann. Dabei ritzen auf einer Walze befestigte rotierende Messer die Grasnarbe senkrecht an und lockern verfilzte Rasenflächen.

Rasen kurz mähen

Das Vertikutieren führen Sie am besten im April und im September durch, denn in diesen Monaten herrscht das ideale Klima für die Regeneration des Rasens, eine konstante Bodentemperatur von mindestens 10 Grad muss dabei gegeben sein.

Vor dem Vertikutieren erhält der Rasen einen Kurzhaarschnitt – idealerweise sind die Halme nur zwei bis maximal vier Zentimeter lang. Trocken sollte die Fläche zudem sein. Für den eigentlichen Vorgang gilt: Messer so einstellen, dass sie maximal fünf Millimeter tief in den Boden eindringen, und dann die Rasenfläche zügig abschreiten, einmal längs und einmal quer.

Auch interessant: Worauf muss ich beim Vertikutieren achten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.