Skip to content

Porree pflanzen

Man unterscheidet beim Porree Sommer-, Herbst- und Wintersorten.

Der Sommer- und der Herbstporree wird bereits ab Ende April bis Mai ins Freiland gepflanzt und muss vor den ersten starken Frösten geerntet werden. Der Winterporree wird jedoch erst im April/Mai ausgesät und kann noch bis Ende Juli/Anfang August gepflanzt werden.

Porree verlangt einen nährstoffreichen, tiefgründigen Boden; ideal ist eine Anpflanzung auf einem Hügelbeet. Als Vorfrucht vor dem Winterporree eignen sich alle Gemüsesorten mit Ausnahme von Zwiebeln. Um später möglichst lange, weiße Schäfte ernten zu können, wird der Porree tief gepflanzt und anschließend immer wieder angehäufelt. Zum Pflanzen werden mit der Hacke 15 cm tiefe Rillen gezogen; der Reihenabstand beträgt 30 cm. In diese Rillen werden die Jungpflanzen im Abstand von 15 cm eingepflanzt und eingeschlämmt. Ein Zurückschneiden der Jungpflanzen ist nicht hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.