Natürliche Hausmittel helfen gegen Regelschmerzen

Bauchkrämpfe, Übelkeit, Rückenschmerzen – die Tage der Menstruation können für die Frau sehr schmerzvoll sein. Die Ursache für Regelschmerzen ist das Zusammenziehen der Gebärmuttermuskulatur. Welche natürlichen Mittel helfen dagegen?

Das beste Hausmittel ist: Wärme. Eine Wärmflasche oder ein warmes Körnerkissen auf dem Bauch entspannt die Muskeln und die Verkrampfungen lösen sich. Tiefenwärme erhöht die Durchblutung im Bauchraum.

Auch krampflösende Tees wie Kamille, Frauenmantel oder Schafgarbe können Regelschmerzen lindern. Trinken Sie über den Tag verteilt einen bis zwei Liter Kräutertee.

Bei Regelschmerzen sollte man den Bauch im Uhrzeigersinn mit ätherischem Majoranöl einreiben. Für ein lockerndes Körperöl mischt man etwa 100 ml Sesamöl in einer Flasche mit 8 Tropfen Majoranöl und 25 Tropfen Lavendelöl. Massieren Sie den unteren Bauch und unteren Rücken sanft mit den Fingerspitzen.

Verzichten in den Tagen der Periode auf Nahrungsmittel, die reich an gesättigten Fettsäuren sind, wie zum Beispiel Fleisch und Milchprodukte. Essen Sie viel Obst, Gemüse, Eiweiß und Vollkornprodukte.

Hier ist Platz für Ihren Tipp