Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Bei Kopfschmerzen muss man nicht sofort zu Schmerzmitteln greifen. Auf jeden Fall sollte man viel Wasser trinken.

Fühlt sich nicht… (Foto: sprout_creative/flickr/CC BY 2.0)

Schwarzer Kaffee mit Zitronensaft hat sich aber auch vielfach bei Kopfschmerzen und sogar Migräne bewährt. Obwohl auch immer wieder darauf hingewiesen wird, dass zu viel Kaffeekonsum auch zu Kopfschmerzen führen kann. Als schnelle Hilfe bei einsetzenden Kopfschmerzen oder Migräne sollte man sich am besten einen doppelten Espresso zubereiten und den Saft einer halben Zitrone hineingeben. Mitunter wird dazu noch eine Prise Salz empfohlen. Und man soll unbedingt ein großes Glas Wasser dazu trinken.

Baldrian, Melisse, Ingwer und Schlüsselblume als Tee sollen Kopfschmerzen zuverlässig lindern. Ingwertee sollte man aber am besten frisch zubereiten. Man reibt ein Stück Ingwerwurzel, wenn es kein Bio-Ingwer ist, muss man es vorher schälen, übergießt es mit kochendem Wasser und lässt es 15 Minuten ziehen. Danach absieben. Man kann natürlich, wie bei Ingwer-Erkältungstee noch etwas Zitronensaft hinzugeben.

Mutterkraut gibt es in der Apotheke als Kapseln oder Tee. Es wurde traditionell gegen Kopfschmerzen eingesetzt, ist aber fast vergessen.

Und falls die Kopfschmerzen vom Alkohol am Abend vorher herrühren, hätte man Wasser dazu trinken sollen. Faustregel: Ein Glas Wasser zu jedem Glas Wein (Wieviel Alkohol am Tag ist in Ordnung?).

Sind Sie Experte auf diesem Gebiet? Schreiben Sie uns!