Eine eiweißreiche Ernährung kann für bestimmte Menschen gefährlich sein

Kohlenhydrate und Fette durch Eiweiß zu ersetzen, wird seit langer Zeit von der Diätindustrie als der schnellste Weg angepriesen, Gewicht zu verlieren. Eine spanische Studie hat jetzt herausgefunden, dass diese Eiweißdiät vor allem für ältere Menschen gesundheitsgefährdend sein kann.

Proteinreiche Mahlzeit (Foto: Rusty Clark ~ 100K Photos/flickr/CC BY 2.0)

Werden Kohlenhydrate durch Eiweiß ersetzt, steigt die Wahrscheinlichkeit, 10 Prozent des Körpergewichts zu verlieren, um 90 Prozent. Gleichzeitig wird laut der Studie aber auch das allgemeine Todesrisiko der Personen um 59 Prozent ansteigen, beispielsweise durch einen Herzinfarkt zu sterben.

Wie viel Eiweiß sollte man am Tag zu sich nehmen?

Bei einem eiweißbedingtem Verzicht auf Fette steige das Risiko eines plötzlichem Ablebens sogar um 66 Prozent an, heißt es weiter.

Mehr Vorsicht bei der Eiweißdiät

„Diese Ergebnisse widerlegen die allgemeine Meinung, eine Eiweißdiät wäre die beste Möglichkeit um abzunehmen“, erklärt die Studienleiterin vom Pere Virgili Gesundheitsinstitut im spanischen Reus. „Die Effizienz und die Sicherheit dieser Diäten brauchen mehr öffentliche Aufmerksamkeit“, fordert sie.

Für ihre Studie untersuchten die Wissenschaftler mehr 7.000 Menschen ab einem Alter von 55 Jahren. Die Testpersonen, die noch nie einen Herzinfarkt hatten, litten entweder an Diabetes, hohem Blutdruck oder Übergewicht, waren Raucher oder hatten ein familiär bedingtes Risiko eines frühzeitigen Herzinfarkts.

Gute Ernährung in der zweiten Lebenshälfte

 

Hier ist Platz für Ihren Tipp