Bei Kindern und Erwachsenen: So macht man eine Nasenspülung

Mit einer Nasenspülung können Sie Ihrer Gesundheit auf die Sprünge helfen.

Sie ist eine zuverlässige Methode zur Vorbeugung gegen Stirnhöhlenkatarrh und Schnupfen. Die Nasenschleimhaut wird so gereinigt, die Durchblutung der Nasenhöhlen verbessert.

Jeden Morgen einen gestrichenen Teelöffel Salz in einer Schale lauwarmen, abgekochten Wassers auflösen. Schale waagerecht halten, die Nasenflügel eintauchen und vorsichtig hochziehen, ohne dabei Luft einzuatmen.

Einige Sekunden den Atem anhalten, dann das Wasser abfließen lassen. 2-3 Mal wiederholen. Mit hängendem Kopf ein paar Mal stark ausatmen, wobei man abwechselnd ein Nasenloch zudrückt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.