Asia-Nudeln kochen

Fast alle asiatischen Nudeln werden vor dem Rührbraten zunächst einmal gekocht.

Asia-Nudeln (Foto: Bjørn Molstad)

Glasnudeln und Reisnudeln muss man nur einweichen. Die Nudeln in Salzwasser gar kochen, abtropfen lassen und unter kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht nachgaren.

Asia-Nudeln: Diese Sorten gibt es

Die Nudeln erneut abtropfen lassen, um möglichst viel Wasser zu beseitigen. Sie können sie nun zusammen mit Zutaten Ihrer Wahl im Wok braten.

Getrocknete Nudeln einweichen

Durchsichtige Glasnudeln (und weiße Reisnudeln) werden nur in heißem Wasser eingeweicht, bevor man sie im Wok unter Rühren brät oder in Salaten weiterverwendet. Diese Nudeln müssen nicht gekocht werden.

Foto: Bjørn Molstad, „Noodle Lunch“, CC BY-SA 2.0

Hier ist Platz für Ihren Tipp