Zu schade für den Müll: So nutzen Sie Kaffeesatz sinnvoll

Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. Und so landet jede Menge Kaffeesatz im Müll. Dabei lässt er sich prima weiterverwenden.

Kaffeesatz

Kaffeesatz

Als Scheuermittel

Mit Kaffeesatz und einem Schwamm über die verschmutzte Fläche reiben. Nicht auf empfindlichen Oberflächen anweden.

Als Geruchskiller

Ein Schälchen mit Kaffeesatz neutralisiert unerwünschte Aromen im Kühlschrank. Hilft zum Beispiel auch nach dem Zwiebelhacken bei Schneidebrettern und Händen: einfach mit Kaffeesatz abreiben und nachspülen.

Als Marinade

Ein Esslöffel Kaffeesatz in der Marinade macht Fleisch zart und leicht rauchig.

Als Dünger

Kaffeesatz enthält wichtige Nährstoffe wie Stickstoff und Kalium. Das tut zum Beispiel Hortensien, Rosen und Rhododendron gut. Dazu getrocknet unter die Erde mischen.

Als Schneckenschreck

Ein Wall aus getrocknetem Kaffeesatz rund ums Beet hält Schnecken fern.

Als Peeling

Getrockneten Kaffeesatz mit Olivenöl mischen, in die Haut einreiben, danach abspülen.

Als Färbemittel

Reibt man Holz mit Kaffeesatz ein, wirkt es rustikaler. Anschließend abwischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.