Wohneigentum – So findet man den richtigen Hausverwalter

Comment

Zuhause

Wohneigentum ist nicht zuletzt eine attraktive Kapitalform. Wohnungseigentum setzt aber auch auf die besondere Verantwortung des Einzelnen gegenüber der Gemeinschaft aller Eigentümer.

Eine besondere Bedeutung hat dabei immer wieder die Gestaltung des Verhältnisses zwischen Wohneigentümer und den vom Gesetzgeber mit dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) vorgesehenen Verwalter des gemeinschaftlichen Eigentums.

  • Häufig Konfliktfelder zwischen Eigentümern und Hausverwaltern sind:
  • Unzureichende fachliche Qualifikation
  • Unterschätzung der wachsenden Anforderungen des Wohneigentumsgesetzes und der umfangreichen Rechtsprechung dazu
  • Nicht- oder Spätreagieren auf die geänderte Rechtslagen
  • Kollisionen zwischen eigenen und gemeinschaftlichen Interessenskonflikten
  • Mangelnde Achtung vor der (meist größten) Investition des Wohnungseigentümers

Konflikte dieser Art führen nicht selten zu finanziellen Schäden.

Vertrauen schaffen und erhalten – das ist das hohe Gut des Verwalters, es fordert ihn als Betriebswirtschaftler, als Baufachmann, als Psychologe immer wieder aufs Neue heraus.

Bei der Auswahl eines Hausverwalters sollten Sie auf folgende Punkte achten:

  • Langjährige Erfahrung (gibt es langfristige Kundenbeziehungen?)
  • Guter Ruf
  • Kompetenz in jeweiligen Gebiet (Gemeinschaftseigentum/Mietwohnanlage/Gewerbeobjekt)
  • Service-Angebot: kaufmännische Verwaltung, technische Betreuung, Bewirtschaftung von Immobilien

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>