Tags:

Wie Tee bei der Diät unterstützt

1 Reply

Wohlbefinden

Tee ist der ideale Begleiter bei einer Diät. Was ist das Geheimnis des Getränks?

Um es gleich vorweg zu sagen: “Trink Dich schlank mit Tee” funktioniert nicht. Weil es so einfach mit dem Abnehmen nun mal nicht ist.

Die gute Nachricht ist aber: Ein frisch gepflücktes Tee-Blatt hat ca. 22 bis 25 feste Bestandteile und besteht zu 75 bis 78 Prozent aus Wasser. Es hat überhaupt keine Kalorien. Man kann sich also mit dem Genuss von Tee einige physiologisch wichtige Vitalstoffe zuführen – ganz ohne schlechtes Gewissen.

Ein wichtiger Prozess in der Nahrungsverwertung ist die Umwandlung von kompexen Kohlenhydraten in Einfachzucker. Dieser Prozess ist gut für uns, solange der Körper nicht von Einfachzuckern regelrecht überschwemmt wird, denn ansonsten steigt der Blutzuckerspiegel kurzzeitig sehr steil an, und fällt danach genauso schnell wieder ab. Dieser Effekt lässt den Körper Insulin ausschütten und produziert Hungergefühle, auch wenn eigentlich ausreichend Nährstoffe im Körper vorhanden sind .

Gute Wirkung vor dem Sport

Hier setzt die Wirkung von Tee an: Er blockiert ein Enzym, das die komplexen Kohlenhydrate in Einfachzucker umwandelt, und der Blutzuckerspiegel bleibt unter dem Einfluss von Tee relativ konstant. Außerdem erhöht grüner Tee die Fettoxidation bzw. den Transport und die Verbrennung von Fetten. Einige Studien zeigen, dass ein Extrakt aus grünem Tee, angereichert mit dem Catechin Epigallocatechingallat (EGCG) die Reduktion von Körpermasse und -fettgehalt begünstigt. Wer zum Beispiel vor seinem Workout grünen Tee zu sich nimmt, erreicht damit eine höhere Umwandlung von Fett in Energie.

Eines ist allerdings klar: Das Trinken von Tee ist kein Ersatz für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Er eignet sich bestens als diätunterstützende Maßnahme, aber ohne eine entsprechende Ernährungsumstellung und sportliche Betätigung hat auch der Tee keine ausreichende Diät-Wirkung.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar zu Hosting Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>