Was ist Cold Brew Coffee?

Klassischer Eiskaffee war gestern. Heute trinkt man die schwarzen Bohnen als Kaffeekonzentrat aus dem Kühlschrank. 

Nein, das ist keine Fritz-Cola. Das ist kalter Kaffee (Foto: The Integer Club/flickr/CC BY 2.0)

Nein, das ist keine Fritz-Cola. Das ist kalter Kaffee (Foto: The Integer Club/flickr/CC BY 2.0)

Das Kaffeepulver wird mit kaltem Wasser vermischt, und den Ansatz lässt man dann über Nacht bei Zimmertemperatur ziehen. Am nächsten Tag gießt man das Ganze durch einen Filter – fertig ist das Kaffeekonzentrat.

Das Besondere der kalten Essenz: Der Kaffee schmeckt ganz mild und sanft, mit leichter Schokoladennote. Da bei dieser Methode weniger Säure und Bitterstoffe herausgelöst werden als bei herkömmlich aufgebrühtem Filterkaffee, soll das Getränk übrigens auch viel magenschonender sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.