Was darf auf einen Burger?

Comment

Kochen

Eigentlich alles, was Spaß macht und draufpasst. Hier aber nochmal die Basics.

Patty

Als Patty (Pastetchen) bezeichnet man das Herzstück des Burgers. Er kann aus Rind-, Schweine-, Lamm- oder Geflügelfleisch bestehen, aus Fisch oder sogar aus Gemüse. Bei eigenen Kreationen sollten Sie darauf achten, dass die Masse genug Fett enthält, damit sie gut zusammenhält und nicht trocken wird.

Burger-Bun

Der englische Begriff Bun bedeutet „kleines rundes Brötchen“. Ebenfalls als Bun wird das weiche Burgerbrötchen bezeichnet. Wenn Sie es nicht selbst backen, das Gekaufte vor dem Belegen einfach kurz auf dem Grill anrösten.

Kräuter und Gewürze

Koriander, Basilikum, Jalapenos oder Chiliflocken sind ideale Begleiter.

Salat

Für einen knackigen Biss sorgt ein frisches Salatblatt. Von Rucola über Brunnenkresse bis zu Eisberg- und Römersalat ist hier alles erlaubt.

Tomaten

Eine aromatische Tomate macht den Burger schön saftig. Festere Früchte können noch einmal kurz auf den Grill.

Bacon

Besonders herzhaft wird der Burger mit einer knusprigen Scheibe Bacon. Einfach kurz auf den Grill kross anbraten.

Käse

Cheddar ist der Klassiker auf dem Cheeseburger. Aber auch ein Ziegengouda oder ein Bergkäse zerläuft cremig über dem Patty. Wichtig ist, dass der Käse genug Fett enthält, damit er schön schmilz.

Zwiebeln

Die herzhaften Ringe sind Pflicht. Als Kür karamellisiert vom Grill oder als Relish, etwa mit Balsamico.

Eier

Wem sein Burger noch nicht mächtig genug ist, der kann sich noch ein krosses Spiegel- oder ein pochiertes Ei gönnen.

Sauce

Ein fruchtiger Ketchup und eine cremige Mayonnaise sind ein guter Anfang. Die hohe Schule sind aber selbst gemachte Salsas oder Burger-Saucen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>