Vitamine für Kinder richtig dosieren

Comment

Familie

Comedian Bastian Pastewka hat sich mal mit dem kleinen Jungen aus der alten TV-Werbung verglichen: Lustlos tritt er in die Pfütze.  Seine Klassenkameraden tollen herum. Am Ende steht er alleine da.

Da hilft nur: Witze über sich selbst machen (Pastewka) oder einen Stärkungstrunk gegen Lustlosigkeit einnehmen (Eltern).

Doch funktioniert das so einfach: Gesunde Vitamine naschen – und weiter geht´s. Oder wird nur an das schlechte Gewissen der Eltern appelliert?

Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel für Kinder ist vielfältig: Rotbäckchen, Sanostol, Junior Gelee, Multivitamin-Gummibärchen, Kaukapseln, Vitamin-Saft. Etwa 30 Millionen Euro setzen die Firmen damit im Jahr um.

Vorsicht bei Überdosis von Vitamin A und Mineralstoffe wie Zink, Kupfer, Mangan und Eisen, sagen die Experten des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR).

Achten Sie darauf, ob die Nahrungsergänzung für Ihr Kind eine Dosierungsempfehlung für die Tagesdosis angibt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>