Umstandskleidung – So kreieren Sie Ihren eigenen Look

Comment

Familie

Spätestens, wenn der Bund Ihrer Hose sich nicht mehr schließen lässt, ist es Zeit, in die Phase der Umstandsmode einzutreten. Diese muss aber nicht teuer sein – Vieles kann man selbst kreieren.

Ein ganz einfaches, aber wirkungsvolles Mittel ist ein großes Tuch. Um den Bauch gebunden, bildet es einen schönen Farb-kontrast, und keiner sieht, wenn der Hosenknopf darunter geöffnet ist.

Ist die Jeans auch mit offenem Hosenbund zu eng? Dann schneiden Sie oben zwei bis drei Zentimeter ab und nähen Sie sich einen, farbigen Elastikbund an. So wächst die Hose mit dem Bauch mit.

Auch auf Ihre Lieblingsblusen müssen Sie nicht verzichten. Lassen Sie sie einfach aufgeknöpft und kombinieren Sie sie mit einem schicken Umstandsshirt darunter.

Auch flache Schuhe sind kein Muss. Wenn Sie gerne Absätze tragen, tun Sie das auch weiterhin. Achten Sie nur darauf, dass die Sohle rutschfest ist. Beim Schuster kann man Schuhe mit einer Gummisohle „nachrüsten“ lassen.

Büstenhalter sollten Sie allerdings neu kaufen. Denn es ist sehr wichtig, dass er Ihnen rundum passt. Probieren Sie unterschiedliche Modelle aus und lassen Sie sich beraten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>