Step by Step zum perfekten Barkeeper

Comment

Kochen
cocktail-hugo-mixen

Rühren, schütteln oder im Mixer zubereiten? Wenn man ein paar Grundregeln beachtet, ist Cocktailsmixen gar nicht schwer.

Vermouth (z.B. Martini) wird beispielsweise nicht geschüttelt, auch wenn James Bond es uns anders vormacht: Die enthaltenen Wermutauszüge verlieren beim Schütteln Aroma. Der klassische Martini-Cocktail wird deshalb im Rührglas zubereitet.

Ein paar Grundregeln sollte man auch bei der Auswahl der Cocktails beachten. So sollte ein Aperitif vor dem Essen immer leicht und spritzig, gern auch ein bisschen bitter sein. Nach dem Essen darf es dann etwas gehaltvoller werden. Die Nachspeise kann durchaus einmal durch ein sahnig-cremiges Getränk ersetzt werden. Wenn die Mahlzeit schwer im Magen liegt, geht nichts über einen „Kurzen“. Bittere Kräuterliköre und Schnäpse werden schon von jeher als Verdauungshelfer (Digestif) gepriesen. Und wer eine große Runde erwartet, bietet am besten Cocktails an, die sich im Mixer zubereiten lassen.

Zuckerrand oder Salzrand herstellen

1. Den Rand des Glases mit 1 Zitronenspalte einreiben oder in Zitronensaft tauchen. Für farbigen Zuckerrand Sirup oder Likör verwenden.

2. Zucker auf einen Teller geben, den Glasrand darin eintauchen und vorsichtig drehen. Für einen Salzrand entsprechend Salz verwenden.

3. Überschüssigen Zucker durch vorsichtiges Klopfen am Glasrand entfernen. Den Drink vorsichtig ins Glas gießen, damit der Zuckerrand nicht zerstört wird.

Rühren im Rührglas

1. Ein Rührglas oder den unteren Teil eines Boston Shakers mit einigen Eiswürfeln füllen. Die Zutaten nacheinander in das Glas geben.

2. Den Drink mit einem Barlöffel umrühren, sodass sich die verschiedenen Zutaten verbinden. Dabei immer von unten nach oben rühren.

3. Den Drink durch ein Barsieb in ein nach Belieben vorgekühltes Glas abgießen. Die Eiswürfel aus dem Rührglas werden nicht weiterverwendet.

Cocktails shaken

1. Den unteren Teil des Cocktailshakers mit 4 bis 6 Eiswürfeln füllen.

2. Die Zutaten der Reihe nach in den Shaker füllen. Den Shaker aber nicht ganz füllen, damit sich die Zutaten gut verbinden.

3. Das Glasteil des Shakers fest auf das Metallteil stecken. Den Drink 10 bis 20 Sekunden kräftig schütteln.

4. Den Drink durch ein Barsieb in ein passendes Glas füllen und sofort servieren.

Ice crushen

1. Wenn man keinen Ice crusher hat, Eiswürfel in ein sauberes Küchentuch einschlagen und mit einem Fleischklopfer oder einem Hammer zerkleinern.

2. Sofort für die Zubereitung von Caipirinha, Mojito & Co verwenden. Noch sauberer und einfacher geht es natürlich mit dem Ice Crusher.

Caipirinha zubereiten

1. Eine Limette heiß abwaschen, trockenreiben und mit einem scharfen Messer achteln.

2. Die Limettenstücke in ein Caipirinha-Glas geben. 1 bis 2 TL braunen Zucker darüber geben.

3. Mit einem Caipirinha-Stößel die Limettenstücke gut ausdrücken, bis sich genügend Saft gebildet hat.

4. Das Glas mit Crushed Ice auffüllen und 6 cl Cachaca (brasilianischer Zuckerrohrschnaps) darauf gießen. Mit einem Strohhalm servieren.

So mixen Sie einen Hugo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>