So wird ein Holz-Laubengang gebaut

Comment

Garten

Schlichte Holzbögen, in Reih und Glied angeordnet, werden zu einem Laubengang, den Sie mit etwas handwerklichem Geschick selber bauen können.

Verwenden Sie dazu wetterfestes Holz, zum Beispiel Douglasie.

Ein genauer Plan vorab hilft Ihnen, das Holz in den richtigen Maßen zu bestellen: Pro Bogen brauchen Sie zwei Pfosten, zwei Bretter und zwei Pfostenschuhe aus verzinktem Metall.

1. Legen Sie die Standorte fest, an denen die einzelnen Pfosten stehen sollen. Eine gespannte Schnur hilft, in der Linie zu bleiben. Schlagen Sie die Pfostenschuhe so tief in den Boden, dass sie fest sitzen und von der Spitze nichts mehr zu sehen ist. Ein Schlagholz schützt dabei das Metall.

2. Stecken Sie die Balken in die Pfostenschuhe und schrauben Sie sie fest. Die Pfostenschuhe des ersten Bogens werden mit Beton sicher im Boden verankert. Überprüfen Sie mithilfe einer Wasserwaage, ob die Pfosten senkrecht stehen, bevor der Beton fest wird.

3. Die beiden Pfosten werden mit zwei aufgeschraubten Brettern verbunden. Wichtig ist auch hier, dass die Latten exakt waagrecht angebracht werden.

4. Stellen Sie auch den letzten Bogen fertig und gleichen Sie die Höhe an den ersten an. Nun können Sie vom ersten zum letzten Bogen eine Schnur spannen, die Ihnen das Ausrichten der weiteren Bögen erleichtert. Befestigen Sie die Querlatten erst, wenn der Beton an allen Pfostenschuhen fest geworden ist!

Damit Kletterpflanzen die Holzbögen erobern können, müssen Sie an den Holzbalken Rankhilfen befestigen. Am bes- ten eignen sich Stäbe und Gitter aus verzinktem Stahl oder Seile und Netze aus Edelstahl.

Fertige Laubengänge aus Metall gibt es auch zu kaufen. Ob verschnörkelt oder schlicht, entscheidet der Stil des Gartens. Achten Sie auf eine feste Verankerung im Boden, am besten in einem Betonfundament.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>