So haben Keime in Ihrer Küche keine Chance

Comment

Kochen

Viele gesundheitlichen Probleme werden durch Bakterien verursacht, die sich in Küchen tummeln. Dabei ist es einfach, sie zu beseitigen. Alles über über Hygiene in unseren Küchen.

Vor dem Kochen immer die Hände waschen

Mit den Händen haben wir Griffe und vieles anderes angefasst. So können Sie Schmutz an Ihren Händen haben, und darin kann es Krankheitserreger geben, die sonst
ins Essen gelangen können.

Saubere Schürze umbinden

An der Alltagskleidung haftet Staub, der viele Keime — das
sind Bakterien oder Schimmelpilze — enthalten kann, die nicht ins Essen gelangen dürfen.

Waschen Sie sich immer die Hände

Vor allem, nachdem Sie Geflügelfleisch angefasst haben. Obwohl uns allen diese Grundregel in der Küche bewusst ist, halten wir sie nicht immer ein. Geflügelfleisch kann Salmonellen übertragen. Experten raten, dass man sich vor und nach dem Umgang mit Lebensmitteln die Hände mit heißem Wasser und Seife waschen soll.

Räumen Sie Abfälle und Verpackungen immer gleich weg

An den Schalen von Obst und Gemüse, aber auch an Verpackungen von Lebensmitteln haltet Schmutz. Dieser darf nicht ins Essen gelangen. Außerdem macht es mehr Spaß, in einer aufgeräumten Küche zu kochen.

Desinfizieren Sie Ihre Schwämme

Schwämme sind reine Bakterienherde. Desinfizieren Sie Ihre Schwämme wöchentlich, indem Sie sie in die Mikrowelle oder für einen Durchgang in den Geschirrspüler legen. Reinigen Sie die Schwämme immer auch sofort nach der Verwendung auf Arbeitsflächen, auf denen Sie rohes Fleisch zubereitet haben.

Geflügelfleisch nie im Spülbecken abspülen

Sollten Sie versuchen, Keime zu bekämpfen, indem Sie rohes Fleisch vor dem Kochen abspülen, erreichen Sie nur, dass die Bakterien im Spülbecken und in der gesamten Küche verteilt werden.

Der normale Garvorgang des Fleisches reicht aus, um die gefährlichen Erreger zu beseitigen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>