So bleiben Ihre Astern gesund

Comment

Garten

An ungünstigen Standorten erkranken vor allem glattblättrige Astern leicht an Echtem Mehltau. 

Die fünf goldenen Astern-Regeln zur Vorbeugung lauten:

1. Wählen Sie stets einen sonnigen Standort

2. Pflanzen Sie Astern niemals auf schweren Lehm

3. Beachten Sie die Wasser— und Düngeransprüche der einzelnen Arten

4. Pflanzen Sie Astern nicht zu dicht, damit der Wind durchstreichen und Tau sowie Regenwasser schnell abtrocknen können

5. Pflanzenstärkungsmittel helfen gegen Pilzkrankheiten. Spritzen Sie gleich beim Austrieb im April dreimal hintereinander im Abstand von einer Woche. Bei der gelegentlich auftretenden Astern—Welke dringen die pilzlichen Erreger durch die Wurzel ein. Pflanzen Sie im Topf vorgezogene Exemplare, das verringert die Gefahr der Wurzelbeschädigung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>