Selbstgemachter Zwetschgenkuchen

Immer wieder gut: selbstgemachter Zwetschgenkuchen.

Eine Pflaume gehört aufs Blech (Foto: SPNR/flickr.com)

Eine Pflaume gehört aufs Blech (Foto: SPNR/flickr.com)

Zutaten für ein Backblech:

Für den Teig: 150 Quark, 100 ml Öl, 1 Ei, 2 EL Milch, 75 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Pck. Vanillezucker, 300 g Mehl‚ 1/2 Pck. Backpulver, Butter zum Einstreichen.

Für den Belag: 1,5 kg Zwetschgen, Zucker zum Bestreuen.

Zubereitung:

Ausgepressten Quark (Leinentuch ) mit Öl, Ei, Milch, Zucker, Salz und Vanillezucker verrühren. Mehl mit Backpulver sieben und die Hälfte unter die Quarkmasse rühren, die andere Hälfte unterkneten bis der Teig glatt ist. Auf gebuttertem Backblech dünn ausrollen und einen Rand formen. Oberfläche gut
mit zerlassener Butter bestreichen. Mit geputzten und entsteinten Zwetschgenhälften senkrecht dicht an dicht belegen.

Im vorgeheizten Ofen bei 220 Grad 25 bis 30 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>