Weihnachtsbäckerei: Zwei schnelle Ideen, die auch Jungs begeistern

Comment

Kochen
Kekshäuschen

Die Adventszeit ist da! Das Lied: “In der Weihnachtsbäckerei …” kennt jedes Kind. Und spätestens jetzt lieben es auch Buben  mit ihren Müttern, Omas und Geschwistern in der Küche zu werkeln. 

Aber die Nasch- und Backideen müssen schnell und einfach zu machen sein, weil für Jungs keine stundenlangen Backorgien in Frage kommen. Schließlich wartet das nächste Abenteuer schon!

adventsbaeckerei_2

Weihnachtsbäckerei: Jungen brauchen schnelle Nasch-und Backideen zum Nachmachen, damit der Mitmachspaß nicht auf der Hälfte der Strecke verloren geht! (Foto: Paula Fernanda/flickr)

 

 Na , dann los zu unseren zwei Lieblingsideen!

1. Idee: Das Weihnachtskekshäuschen

Kekshäuschen

Foto: iww

 Schnell kann ein ganzes Kekshäuschendorf entstehen. Hmmh, lecker!

Zeitaufwand:

* etwa 30 Minuten

Die Zutaten:

*Puderzucker
*Zitronen/Mandarinen
*Streuartikel: Zuckerstreusel/Zuckerperlen/Schokoplättchen/Zuckerschrift/kleine Smarties/kleine Gummibärchen
*Butterkekse in klassischer Viereckform
*farbige Zuckerschrift

Die Anleitung:

Man presst den Saft einer halben Zitrone oder einer Mandarine aus. Rühren Sie langsam den Puderzucker ein, bis eine sehr dicke und glänzende Flüssigkeit entsteht.

Streichen Sie die Keksenden  großzügig mit  Zuckerguss ein.

Nun wird das Häuschen mit einem Boden und zwei Seitenteilen gebaut, indem man die Keksenden aneinanderdrückt und den  Guss dann trocknen lässt.

Zum Verzieren wird das Dach ebenfalls mit  Zitrusguss dick bepinselt und dann nach Herzenslust mit essbarem Streuwerk dekoriert.

Der Ofen im Kekshäuschen ist bei uns ein Dominostein, aber das ist der Kinderfantasie  überlassen!

2. Idee:  Die schnellen Pfefferkuchenplätzchen

Foto: Paula Fernanda/flickr

Foto: Paula Fernanda/flickr

Kinder lieben Pfefferkuchenplätzchen sehr! Sie sind schnell zu machen und haben einen Geschmack, den man sein Leben lang mit Weihnachten verbindet!

Zeitaufwand:

*etwa 40 MInuten

Das Grundrezept für Gewürzplätzchen (ohne Ei und Nüsse)

Die Zutaten:

40g brauner Zucker
150g Butter oder Margarine (Raumtemperatur)
250g Mehl, 50ml Sahne
je 1/2 Teelöffel Zimt, Piment und Ingwer
1 Päckchen Vanillezucker, 1/2 Teelöffel Backpulver
Förmchen zum Ausstechen
Mehl zum Teig ausrollen

Zubereitung  Teig:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten.  Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Den Teig portionsweise auf einer leicht bemehlter Arbeitsfläche etwa 1/2 cm dick ausrollen. Beliebige Plätzchen ausstechen und anschließend auf das Blech setzen. Auf mittlerer Schiene in etwa 12 Minuten goldgelb backen                                   (Gasherd: 200 Grad bei Stufe 4).

Zum Verzieren:

*Puderzucker
*Zitronen/Mandarinen
*Streuartikel: Zuckerstreusel/Zuckerperlen/Schokoplättchen/Zuckerschrift
*Marmelade
*Schokoladenkuvertüre
*farbige Zuckerschrift

Und so machen Sie mehr aus den Ausstechplätzchen:

1. Mit Zuckerguss & Streusel:

Pressen Sie den Saft einer halben Zitrone oder einer Mandarine aus. Rühren Sie langsam den Puderzucker ein, bis eine leicht dicke Flüssigkeit entsteht. Streichen Sie die Plätzchen erst mit Zuckerguss ein und bestreuen sie diese dann mit den Streuartikeln ihrer Wahl.

2. Mit Marmelade:

Nehmen sie zwei Plätzchen und befüllen Sie diese in der Mitte mit Marmelade.

3. Mit Schoko-Überzug:

Schokolade erhitzen und die Plätzchen eintauchen oder mit einem Löffel oder Spritzbeutel nach belieben beschriften oder bemalen.

4. Mit Zuckerschrift:

Mit den Zuckerschrifttuben – aus dem Supermarkt – lassen sich im Handumdrehen kleine Kunstwerke in schönen Farben herstellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>