Rumtopf ansetzen

Der Rumtopf wird ab dem Reifen und der Ernte der Früchte gefüllt. Es beginnt mit den Erdbeeren.

Dazu die Erdbeeren waschen, abtrocknen und in eine Schüssel geben. Dann das halbe Gewicht des Obstes an Zucker dazugeben. Das Ganze 1 gute Stunde durchziehen lassen. Erst dann in den Rumtopf füllen. So viel 54%igen Rum darüber gießen, dass die Früchte fingerbreit bedeckt sind. Das heißt: eine 0,7-l-Flasche auf 500 g Früchte und 250 g Zucker.

Danach den Topf gut verschließen und an einen kühlen Platz stellen. Zwischenzeitlich nachschauen, ob noch genügend Flüssigkeit im Topf ist, denn der Rum soll immer fingerbreit über den Früchten stehen. Falls nicht, Rum nachgießen. Sobald die nächsten Früchte der Saison reif sind, ebenso verfahren wie mit den Erdbeeren. Aber: Dann werden pro 500 g Obst und Zucker nur noch ca. 0,2 l Rum gebraucht.

Spätestens 4 Wochen nach den letzten Früchten eine halbe Flasche Rum auf die bereits eingelegten Früchte nachgießen. Den Rumtopf dann noch ein paar Tage ruhen lassen. Im November/Dezember kann man den Rumtopf öffnen und genießen.

Folgende Früchte eignen sich gut zum Einlegen in Alkohol: Kirschen mit Stein, Erdbeeren ( vor allem kleine, feste Früchte), Birnen (geschält und in Stücke geschnitten), Aprikosen (enthäutet und in Stücke geschnitten), Himbeeren (nicht waschen, nur verlesen), frische Ananas und grüne Walnüsse.

Die Früchte können in Etappen, je nach Reifezeit, in den Topf geschichtet werden. Für die erste Lage Früchte und Zucker im Verhältnis 1:1 mischen und mit mindestens 54%igem Rum übergießen. Niedrigerer Alkoholgehalt kann dazu führen, dass die Mischung zu garen beginnt. Höherer Alkoholgehalt führt dazu, dass die Früchte hart werden.

Die entsprechend der Erntezeit folgenden Fruchtschichten im Verhältnis 2:1 mit Zucker mischen und ebenfalls wieder mit Rum bedecken.

Die Früchte müssen vollständig mit Alkohol bedeckt sein; falls sie an der Oberfläche schwimmen, passenden Teller auflegen.

Sie benötigen für einen Rumtopf ein Gefäß aus Ton, Porzellan oder Glas mit zirka 3 bis 4 l Fassungsvermögen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>