Richtig kompostieren

Für die Rotte ist es unerheblich, ob die Abfälle auf Haufen (Mieten) oder in Behältern gelagert werden.

kompost3453-978x1024Preiswert sind offene Behälter aus Holzlatten, die sich leicht auf- und abbauen lassen. Geschlossene, wärmeisolierte Thermokomposter sind teurer, schützen aber vor Kälte und Regen.

Was müssen Sie nun tun, um einen guten Kompost zu erhalten? Zerkleinern Sie sperriges Material vor dem Aufschichten. Mischen Sie weiche, saft- und nährstoffreiche Stoffe (Grasschnitt, Gemüse- und Küchenabfälle) mit harten, trockenen, nährstoffarmen Materialien (Gehölzschnitt und Nadelstreu).

So bleiben die Abfälle lange locker und gut durchlüftet. Ach- tung bei Trockenheit! Werden jetzt nicht kleine Wassergaben spendiert, kommt die Rotte zum Stillstand. Das Ganze aber nicht ertränken.

Eierschalen, Tee- und Kaffeefilter, Schnittblumen, nicht blühende Unkräuter‚ leicht angewelkter Rasenschnitt, kleine Mengen Papier und Pappe lassen sich gut kompostieren. Selbst Laub von Thuja, Walnuss und Eiche verrottet einigermaßen schnell, wenn es mit dem Rasenmäher klein geschnitten wurde.

Mit einem handelsüblichen Kompoststarter zwischen den einzelnen Schichten – oder mit Kräuterjauchen (1:10 verdünnt) – lassen sich die nützlichen Helfer schnell in Schwung bringen. Nach einem Jahr ist der Kompost reif. Er ist feinkrümelig, dunkel und duftet nach Walderde.

Kann frischer Rasenschnitt sofort auf den Kompost?

Etwas anwelken lassen, damit er Feuchtigkeit verliert und nicht verklumpt und schimmelt. Stichwort Kompoststarter.

Sie enthalten Bakterien, Pilzkulturen und leicht verdauliche Nährstoffe zur Förderung des Rotteprozesses. Die gleiche Wirkung lässt sich mit etwas Gartenkompost erzielen, der beim Aufschichten zwischen die Abfälle gestreut wird.

Asche kompostieren?

Holzasche aus dem Kamin oder Holzkohlengrill ist ein kaliumreicher Dünger. Er kann in dünner Schicht auf den Kompost. Kohlenasche ist nicht geeignet, weil sie oft einen hohen Schwermetallgehalt hat.

Was ist mit befallenen und erkrankten Pflanzen sowie Samen- und Wurzelunkräutem?

Dafür sind die Rotte-Temperaturen oft zu niedrig.

Dürfen Papier und Pappe auf den Kompost?

Wenn sie zu den braunen Abfällen gehören. Das sind feste und trockene Stoffe mit hohem Kohlenstoffgehalt. Dazu gehören: Küchenpapier, Pappe, abgeschnittene Pflanzenteile von Rosenstöcken, Büschen, Obstbäumen, Papiertaschentücher, Papierservietten, zerkleinerte Eierschalen, abgestorbene Blätter, fein zerkleinerte Mandel-, Walnuss- und Haselnussschalen.

Warum stinkt mein Komposthaufen?

Wann den Komposthaufen umsetzen?

Wenn er durch das Eigengewicht der Stoffe stark zusammengesackt ist, faulig riecht oder zu feucht ist. Umsetzen lockert verdichtete Schichten auf, vermischt sie und beschleunigt die Rotte. Ohne Umsetzen dauert der Abbau sehr lange.

Beschleunigt Kalk die Rotte? Nein, er erhöht nur den pH-Wert, mindert aber die Geruchsbildung. Bei einer vielfältigen, lockeren Mischung stellt sich der von Mikriorganismen gewünschte pH-Wert von ca. 7 auch ohne Kalk ein.

Wann ist der Kompost reif?

Säen Sie in einen Topf mit einem Gemisch aus gleichen Teilen Gartenerde und Kompost Kresse. Wächst sie zügig ohne Blattverfärbungen, ist der Kompost problemlos verwendbar.

Was tun, wenn der Kompost zu trocken ist?

Die Kompostboxen während trockener Perioden einmal wöchentlich durchdringend wässern oder ein bis zwei Gießkannen Wasser geben. Zunächst die Oberfläche benetzen und nach einer halben Stunde den Rest gießen.

Recht: Darf man einen Komposthaufen im Garten anlegen?

Tipps: Mit Kompost düngen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>