Rezept: Chips aus Artischocken und Topinambur selbermachen

Chips gibt es in vielen Geschmacksrichtungen, aber die Erdknolle bleibt dabei immer Hauptbestandteil. Das man auch Artischocken oder Topinambur statt Kartoffeln dazu nehmen kann, erklären wir auf dieser Seite Schritt für Schritt.

1. Ziehen Sie die äußeren Blätter von der Artischocke ab.

2. Bei großen Früchten brechen Sie den Stiel ab, bei kleinen kürzen Sie ihn bis auf 2 Zentimeter und schälen ihn.

3. Halbieren Sie die Artischocke und entfernen Sie aus das „Stroh“ aus dem Inneren (Kern).

4. Schneiden Sie die Artischocke in ganz feine Scheiben und Sie diese sofort in Zitronenwasser, sonst werden sie braun.

5. Nun wird die Topinambur gründlich mit einer Bürste gesäubert und anschließend in feine Scheiben gehobelt. Zwei Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren und dann auf Küchkrepp trocknen lassen.

6. Die Artischockenscheiben aus dem Zitronenwasser herausnehmen, abtropfen lassen und zusammen mit den Topinamburscheiben in heißem Fett frittieren, bis sie goldgelb sind und nicht mehr schäumen.

7. Nach dem Frittieren saugt ein Küchenkrepp das überschüssige Fett von den Scheiben und übrig bleiben goldgelbe und krosse Chips. Würzen können Sie nach Belieben oder Sie genießen diese pur.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.