Pilzbefall bei Rhododendron – was tun?

Comment

Garten

Bis zu 20 verschiedene Blattfleckenpilze siedeln sich gern mal auf Rhododendronblättern an.

Farbe und Form der verursachten Flecken ähneln sich. Nur im Labor kann die jeweilige Pilzart genau bestimmt werden.

Ein Pilz, den Sie relativ leicht erkennen können, ist Phyllosticta maxima: Auf der Blattoberseite entstehen unregelmäßig geformte, 3 bis 5 Zentimeter große Flecken. Sie sind rotbraun bis aschgrau gefärbt, und in den Flecken sind schwarze Pünktchen zu erkennen. Es ist egal, welcher Pilz die Blattflecken verursacht.

Bekämpft werden sie auf die gleiche Weise: die kranken Blätter entfernen und das Falllaub auflesen. Denn die Pilzsporen überdauern auf dem Laub. Mit einem Pilzmittel lässt sich der frische Austrieb vor einer Infektion schützen.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>