• Kochen

    Spezialitäten mit Sardellen und Tomaten

    Mediterraner Muscheltopf(Für 2 Portionen)

    Zutaten:5 Esslöffel Olivenölje 1 kg Mies- und Venusmuscheln150 ml Weißwein3 Knoblauchzehen4 Sardellenfilets2 kleine, getrocknete rote Chilischoten1 große Dose geschälte Tomaten1 kleine Dose weiße BohnenSalz, Pfeffer1/2 Bund glatte PetersilieZubereitung:Drei Esslöffel Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Muscheln, den Weißwein und 100 Milliliter Wasser hinzufügen. Bei großer Hitze acht bis zehn Minuten garen. Aus dem Topf nehmen, Garflüssigkeit durch ein Sieb passieren und auf die Hälfte reduzieren. Die Hälfte der Muscheln aus den Schalen lösen. Knoblauch abziehen und im restlichen Olivenöl in einem zweiten Topf erhitzen. Sardellenfilets abspülen und zufügen. Den Muschelsud angießen. Chilischoten zerreiben, Tomaten abtropfen lassen und hacken. Bohnen abspülen und abtropfen lassen. Alles zum Knoblauch geben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis eine dicke Sauce entstanden ist. Salzen, pfeffern und die Muscheln wieder dazugeben. Petersilie waschen, trocken tupfen und darüber streuen.

     

    Miesmuscheln in Sherry(Für 2 Portionen)

    Zutaten:2 kg Miesmuscheln 600 g Tomaten3–4 Safran-Fäden250 g Zwiebeln3 Knoblauchzehen2 EL Olivenöl200 ml Sherryfrisch gemahlener Pfeffer2 EL gehackte PetersilieZubereitung:Die Muscheln unter fließendem Wasser gründlich waschen und geöffnete Muscheln aussortieren. Die Tomaten blanchieren, häuten und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Safranfäden darin auflösen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und klein hacken beziehungsweise durchpressen. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin leicht anschwitzen. Dann die Tomatenwürfel und den Sherry dazugeben und die Muscheln etwa 8 Minuten darin dünsten. Die Muscheln abgießen, noch geschlossene Exemplare wegwerfen. Restliche Muscheln leicht salzen, pfeffern und mit Petersilie bestreuen. Dazu Baguette mit Knoblauchmayonnaise und trockenen Weißwein reichen.

    Jakobsmuscheln auf Tomaten-Salsa

    (Für 2 Portionen)Zutaten:4 Jakobsmuscheln Saft von 2 Limetten 1 kleine Dose stückige Tomaten 1/2 Bund Basilikum 1 Knoblauchzehe Salz, PfefferChilipulver2 Esslöffel ButterZubereitung: Jakobsmuscheln aus den Schalen nehmen, kalt abspülen und trocken tupfen. Mit Limettensaft beträufeln und sofort kalt stellen. Tomaten in eine Schale geben. Basilikum waschen, trocken tupfen und fein hacken. Knoblauch abziehen und durchpressen. Beides unter die Tomaten rühren. Mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. In die Muschelschalen füllen. Jakobsmuscheln von beiden Seiten in der Butter bei kleiner Hitze kurz anbraten. Salzen, pfeffern und in den Schalen mit der Sauce anrichten.

  • Wohlbefinden

    Fieber messen

    Die normale Körpertemperatur liegt zwischen 3o und 37 °C. Von erhöhter Temperatur spricht man bei 37—38 °C, von Fieber zwischen 38 und 39,5°C und von hohem Fieber bei Temperaturen darüber. Mehr…

  • Wohlbefinden

    Bedeutungsgeladene Mystik im Kloster Zinna

    Die fast menschenleere Wald- und Feldlandschaft des Hohen Flämings hat außer dem Fläming-Skate und einsamen Pilz-Revieren nicht viele touristische Highlights, die einem sofort ins Auge springen. Das ehemalige Zisterzienserkloster Zinna gehört definitiv dazu.

    Seit seiner Gründung im Jahr 1170 war es einer sehr wechselhaften Geschichte unterworfen, die ihre Spuren in dem Klosterbau hinterlassen hat. Das Klostermuseum bietet dazu eine recht anschauliche Ausstellung. Richtig interessant sind allerdings die Führungen, die nur nach telefonischer Absprache möglich sind: Die Zisterzienser-Architektur hat eine durchdachte Symbolfunktion; ihre Einheit offenbart die Suche nach göttlichem Licht. Man braucht lediglich eine freundliche und kompetente Erklärung, um tief in die bedeutungsgeladene klösterliche Welt einzutauchen.

    Sehr viel weltlicher ist die in dem Museumbesuch enthaltene Verköstigung des “Klosterbruders”, einer hochprozentigen Kräuteressenz, die hier gebraut wird.